Kleines Becherspiel Kompendium v. Joro

Kleines Becherspiel Kompendium v. Joro

21,50 

Die Becher und deren Wesen kennst du, wenn Du dieses Buch gelesen

Vorrätig

Artikelnummer: L1D122 Kategorie:

Man sollte nie beginnen, ein Buch von hinten durchzublättern. Ich tat es dennoch und dachte zuerst einmal: Du meine Güte! 25 (!) Seiten Auswahlbibliographie zum Thema Becherspiel, was für eine Fleißarbeit.

Und weil ich wissen wollte, wie fleißig die Herausgeber wirklich waren, überprüfte ich flüchtig die Angaben – und siehe da, sie waren korrekt. All’ das, was die ZZM zum Becherspiel bereits veröffentlicht hat, ist dort aufgeführt. Vom ‘Buch von John’ über die ‘Ammar Lecture Notes’ bis hin zu ‘Ken Brooke Band 2’, alles stimmt. Klasse!
Doch jetzt von vorne (im wahrsten Sinn des Wortes): ‘Noch ein Buch übers Becherspiel, braucht’s das denn?’ wird jetzt der eine oder andere denken und die Antwort kann eindeutig nur ‘Ja’ heißen. Mit wissenschaftlicher Akribie haben Uwe Schenk und Michael Sondermeyer im ersten Kapitel alles Wissenswerte zum Thema Becherspiel aufgearbeitet und Joro hat seine Präsentationserfahrungen in mehreren Routinen beigesteuert.
Oder haben Sie schon einmal in Wort und Bild gesehen, wie unser Becherspiel hergestellt wird? Sie werden durch sehr schöne Fotos mit den verschiedensten Formen von Bechern konfrontiert und können die Vor- und Nachteile der einzelnen Formen schnell erkennen.
Im zweiten Kapitel erklärt Ihnen Joro vier der wichtigsten Grundgriffe, auf daß er Ihnen dann im dritten Kapitel drei (einfache) Routinen beschreibt (‘Klassische’ Routine, Vorführung für den Straßenzauberer, ‘Orientalische’ Routine). Im vierten Kapitel folgen abermals drei Routinen, wobei die Becher keine Becher, sondern ‘Ersatzgefäße’, wie z.B. Tischglocke, Moccatasse oder Hüte sind. Im Anhang (dem fünften Kapitel) erfahren Sie, wie Sie Filzbälle für die Abschlußladung selber herstellen können, es gibt einen Schnittmusterbogen für eine Gaukeltasche und dann folgt: Siehe ganz oben!
Ein sehr schön aufgemachtes, außerordentlich informatives Lehr- und Zauberbuch, in dem ich eigentlich nur zwei Sachen vermisse: Einmal Alciphron, der das Becherspiel (in lateinisch) beschrieben hat und dann Gaston, der damit zu höchsten ‘Weltmeisterschaftsweihen’ aufgestiegen ist.

Sie bekommen:
Buch (Hardcover, cellophaniert), Format ca. 25 x 18 cm, gedruckt auf hochglänzendem 150 gr Papier, 95 Seiten, viele farbige Fotos.

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.