Encore III v. Mike Ammar

Encore III v. Mike Ammar

28,00 

Gehen Sie mit diesem Buch eine Woche in Klausur und dann ein Jahr auf Tour! Krönender und überwältigender Abschluß dieser hochgelobten Serie

Artikelnummer: L2D021 Kategorien: , Schlagwörter: ,

Dies ist das schönste, interessanteste und auch dickste Buch dieser hochgepriesenen Serie. Für manch einen wohl auch das wichtigste, denn wie schreibt Mike Ammar doch so schön in seinem Vorwort:
‚Ich bin fest davon überzeugt, daß Sie nur mit den Routinen, die in diesem Buch vorgestellt werden, ihren Lebensunterhalt verdienen können, vorausgesetzt Sie verstehen und nutzen auch das angebotene Material!‘
Bedarf’s dazu eigentlich noch vieler Worte?

Und das sind die beschriebenen, durch und durch professionellen Effekte:

‚Flash Coins‘, das Eröffnungskunststück von Mike Ammar’s Weltmeisterkür:
drei Münzen werden aus der Flamme eines Feuerzeuges gepflückt, worauf sich das Feuerzeug in die vierte Münze verwandelt.

‚The Name is the Same‘, zwei geliehene, vom Zuschauer gezeichnete Geldscheine tauschen unter Testbedingungen ihr Plätze.

Mit ‚Klause’s Bill Switch‘ (oft geklaut, zuletzt auch unerlaubter Weise von Robert Rau) wird Ihnen ein perfekter Geldscheinaustausch direkt unter den Nasen der Zuschauer beschrieben, wobei Ihnen Mike Ammar noch vier Präsentationsideen, u.a. auch von Gaetan Bloom mit an die Hand gibt.

Über den Abschlußgag von ‚Yeast Card’ werden sich nicht nur diejenigen Kartenkünstler freuen, die eine ‚ehrgeizige Karte‘ vorführen, sondern die leichte Vorführbarkeit wird jedem gefallen, der Karten nicht gerade haßt.

Vier verschiedene (!) Münzen wandern bei ‚All-American Reverse Matrix‘ unter den Karten, wobei keine Extramünze verwendet wird.

Mit ‚Action Change‘ kommt zum ersten Mal auch ein japanischer Profi zu Wort, in seiner Routine verwandeln sich vier Joker sichtbar beim Ablegen in die vier Buben.

‚Beenie Weenie‘ ist Mike’s verrückte Chop-Cup Routine mit einer Konservendose, die sich zum Schluß auch noch als fest verschlossen erweist.

Beim ‚Two Dollar Bill Tear‘ wird eine Zwei-Dollar Note in zwei Ein-Dollar Noten zerissen.

Ihre Zuschauer werden Sie als total verrückt bezeichnen, wenn Sie bei ‚Cards into Case‘ eine Karte ziehen lassen, obwohl sich das Spiel immer noch im Etui befindet.

‚Magical Change‘ ist ein universell einsetzbarer Münzengriff, während

‚Two Dollars to four Halves‘ einen raffiniert einfachen Münzenaustausch darstellt.

Unerhört ausführlich ist der Lieblingsgriff vieler Profis, der ‚Gallo Pitch‘ beschrieben.

Eine sehr gute Eröffnung einer jeden Kartenroutine stellt wohl ‚Absent Minded Miracle‘ dar, während bei ‚Tie Tack‘ die signierte Zuschauerkarte auf ihrer Krawattennadel erscheint.

Über ‚Card on Ceiling‘, die fast schon legendäre ‚Karte an Decke‘ (die übrigens auch als Einzelroutine käuflich zu erwerben ist) brauche ich wohl keine Worte zu verlieren, ist es doch Mike Ammar‘s Renommierkunststück.

‚Coins thru Silk‘ ist eine wunderschöne Routine, bei der drei Münzen ein durchsichtiges Tuch einzeln nacheinander durchdringen. Das ist die Routine, die Mike vorführen würde, müßte er vor dem Papst zaubern!

Dieses Buch ist ein Muß für jeden ernsthaften Zauberkünstler, findet er darin doch immens wichtige und bedeutende Routinen, mit denen man ein komplettes professionelles Programm zusammenstellen kann.

Natürlich ist das Buch in deutscher Sprache

Sie bekommen:
das Buch mit 95 Seiten und an die 100 Superzeichnungen von Richard Kaufman in deutscher Sprache

Zusätzliche Informationen

Ausführung

Print, Download

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Harolds ergänzende Vorschläge zum besseren Zaubern…