Tony Lackner: Meine Seil-Magnetkupplung
In der ZZM ist ein altes Manuskript von Tony Lackner (Latony) aufgetaucht, in dem er die Herstellung seiner Seil - Magnetkupplung beschreibt.

Vielleicht wollen Sie sich auch ein schönes -eigenes- Tricksel herstellen?
  Datum: Dienstag 16. Juni, 2020
Benötigte Teile s. Zeichnung 1-5

Zu 1 :
Seildurchmesser 10 - 11 -oder 12 nm. Das Seil soll einen Innenraum-Durchmesser haben, in der ein Magnet von 6-8 oder l0 mm Durchmesser eingeklebt werden kann, ohne den Außendurchmesser des Seils zu verändern.

Zu 2:
Besorgen Sie sich ein Metallrohr mit einenn Innendurchmesser in das Sie Ihr Seil gerade noch durchschieben können i Das Seil soll ca. 10-15 mm vom Metallrohr vorschauen (s. Zeichnung)

Zu 3:
Prüfen Sie mit einem Dorn ( 6-8--10 mm ~ es kann auch ein Bleistift, ein Stück¬chen Rundholz, es kann auch ein Metallröhrchen sein) wie groß der Innenraum des Seiles ist. Lassen Sie den Dorn ca. 30 mm im Seil stecken.

Zu 4:
Nun beträufeln Sie das vorstehende Seil beim Metallrohr bis es vollgesaugt ist mit Collodium. Nach einer kurzen Trock¬nungszeit wiederholen Sie dies noch so oft, bis Sie überzeugt sind, dass das Seil stabil genug ist. (Collodium bekommen Sie in jeder Apothe¬ke. Collodium verklebt kaum, sondern stabili¬siert die Fasern des Seils und ist -was sehr wichtig ist unsichtbar. Ist das Seil nun fest, dann schieben Sie das Metallrohr ein paar Millimeter in die gefestigte Stelle nehmen eine Rasierklinge am besten mit Halterung oder ein ganz scharfes Messer und schneiden das noch vorstehende, verfestigte Seil an de r Stirnseite des Metallrohres durch.
Der Schnitt an der Metallrohrkante garan¬tiert eine plane Fläche1, die notwendig ist um das Gegenstück Seil ankoppeln zu können. Ziehen Sie nun das Metallrohr und den Dorn vom Sei.

Zu 5:
Nun können Sie den passenden Magneten (6 -8 -10 mm) in das Seil mit einem ZweikomponentehKle) befestigen.
(Pattex Stabilit oderr Glaskleber v. Praktikus) Beide sind von mir erprobt.
Befestigen Sie den Magneten ca. 0,5 mm tiefer in das Sei, damit Sie nach der Austrocknung noch einen kleinen Klebefilz aufbrin1ten können, um beim Kuppeln der Seile geräuschloser zu sein.

(Magnetmaterial soll Neodym-Eisen (NdFeB) oder Ccba l (SmCo5) sein.) Die Länge der Magneten. ca 6 - 8 mm

Nun haben Sie ein Ende fast fertig, eine Kleinigkeit noch, nehmen Sie ein Schleifpapier und reiben die Stirnseiten ganz leicht ab.

Beim anderen Ende des Seils ist nur auf die Polarisierung
des Magneten zu achten.

Viel Spaß
Ihr Zauberfreund
Tony Lackner

Statistik:
Übersicht:88
Überblick: 0
Detailzeichnung Magnet-Seil.Kuppöung v. T. Lackner
Bewertung schreiben Weiter