Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Zauberzentrale München Willkommen in der Welt der Wunder

Helge Thun

Helge Thun, der Schlawiner wurde 1971 in Kiel geboren und studierte – vorübergehend- Germanistik und Anglistik bevor er als Schauspieler beim Landestheater Tübingen engagiert war.

Er ist Mitglied des MZvD und gehört zu den meistausgezeichneten deutschen Zauberkünstlern: Allein bei den Deutschen Meisterschaften 1999 heimste er zwei erste Preise, drei zweite Preise sowie die Auszeichnung „Magier des Jahres“ ein.

Was Helge Thun zum Zauberzentrale-Fragebogen zu sagen hat:

  1. About Magic
    1. Wie kamen Sie zur Zauberkunst?

      Mit etwa dreizehn Jahren habe ich angefange Kartentricks zu üben, um so cool mischen zu können wie Terence Hill und andere Spaghetti-Western Helden.

    2. Können Sie sich noch an Ihr erstes Kunststück erinnern?

      Das war ein vier Asse Kunststück aus dem Falken Buch "Neue Kartentricks".

    3. Welcher Zauberkünstler hat Sie bislang am meisten beeindruckt?

      Einer der eindruckvollsten Auftritte, die ich je erlebt habe, war der von Jeff Hobson bei einer Zaubergala in London 1999.

    4. Was war für Sie das spannendste Seminar oder der interessanteste Kongress?

      In beiden Fällen alle die, die ich in meinen ersten Jahren erlebt habe.

    5. Haben Sie einen aktuellen Lieblingstrick?

      "Brainwave" von Alex Elmsley

    6. Welche drei (Zauber-)bücher würden Sie gerne auf eine einsame Insel mitnehmen?

      Die nächsten drei Folgen von Harry Potter

    7. Gibt es etwas, was Sie an Zauberkollegen stört?

      Vieles, aber erstens würde das jetzt den Rahmen sprengen und zweitens kritisiere ich mich nur ungern selber.

  2. Beyond Magic
    1. Welches Gebiet/Thema außerhalb der Zauberei fasziniert Sie am meisten?

      Da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Im Moment lese ich sehr gerne und viel.

    2. Welche prominente Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?

      So ziemlich jede der Schauspielerinnen, in die ich mich im Kino ständig verliebe.

    3. Was war Ihr größter persönlicher Erfolg?

      Dass ich mein Studium abgebrochen habe.