Desimos Soloshow
Galainfo
Management und Booking

 

 
 

Vielen bekannt aus Funk und Fernsehen hob er sich wohltuend ab von vielen nichtssagenden, aber vielredenden Entertainern seiner Branche. Dabei bewies er nicht nur Zungen-, sondern auch virtuose Fingerfertigkeit.

Hannoversche Allgemeine Zeitung

 
 

Geboren in Hannover, Studium der angewandten Kulturwissenschafen in Lüneburg.
Zahlreiche Fernsehmoderationen (u.a. „1. Internationaler Varietépreis“, ARD)
Mitglied von Plebsbüttel Comedy.
Moderation, Konzept, Casting, Regie für Varieté-Shows.

Wichtige Auszeichnungen: Deutscher Meister 1990 „Allgemeine Magie mit Moderation“, Deutscher Meister 1993 „Komische Zauberkunst“, Weltmeister 1994 „Comedy-Magic“, 1996 „Magier des Jahres“ (MZvD), 1999 „Most creative Act“ (World Magic Summit, Las Vegas).

 

Was Desimo zum Zauberzentrale-Fragebogen zu sagen hat:

I.About Magic

1. Wie kamen Sie zur Zauberkunst?
Ich bekam zu Weihnachen den Zauberkasten "Der Zaubermeister - 60 Tricks von 6 bis 60" und den führe ich heute wieder vor...

2. Können Sie sich noch an Ihr erstes Kunststück erinnern?
Den allerersten Trick präsentierte ich in meiner ersten eigenen Residenz an der See - einer Sandburg. Es war ein mitreißender Karten-Legetrick, den ich solange versucht habe, bis die Karten nicht mehr vom Wind mitgerissen wurden. Da hat hat aber dann schon keiner mehr zugeguckt.

3. Welcher Zauberkünstler hat Sie bislang am meisten beeindruckt?
Meine Mutter bei der "Erscheinungsillusion". Allerdings hätte Sie noch etwas am Kaschieren des Laderaumes arbeiten können - kaum jemand war überrascht, als ich plötzlich da war.

4. Was war für Sie das spannendste Seminar oder der interessanteste Kongress?
Immer das erste Mal - ich erinnere mich noch recht gut an das Seminar bei den Magischen Nordlichtern in deren Anfangszeit mit David Williamson bei seinem ersten Auftritt in Europa. Aber meine ersten "richtigen Kongresse" waren die 1.Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin und Magic Up to date in Osnabrück - immer so richtig mit am nächsten Tag folgender Mathe-Arbeit und einem Ergebnis, dass man sich leicht ausrechnen kann...

5. Haben Sie einen aktuellen Lieblingstrick?
Mein Lieblingstrick ist gar keiner - es ist eine technische Errungenschaft aus der Soloshow "Ich ruf` zurück": Mein FCVP 3000 - damit kann ich mit mir selbst in Bild und Ton in der Zukunft kommunizieren...um letztendlich doch bloss wieder eine Karte rauszufinden.

6. Welche drei (Zauber-)bücher würden Sie gerne auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ich nehme nur Bücher, die mir wieder von der Insel weghelfen "Wie baue ich ein stabiles Floß für Profis" von Günter Puchinger "Flying - auch ohne Air und über lange Strecken" von John Gaughn "Verschwinden durch Wegdenken" von Max Maven.

7. Gibt es etwas, was Sie an Zauberkollegen stört?
Nein, natürlich nicht, wie kommst Du denn darauf, das sind alles ganz super-nette Kollegen. Das ist bei den Zauberern genau wie bei den Fernsehleuten. Alles echt klasse.

Desimo

 

II.Beyond Magic

8. Welches Gebiet/Thema außerhalb der Zauberei fasziniert Sie am meisten?
Ich beginne mich immer mehr für die Magie der Worte zu interessieren und die Magie der laufenden Bilder und die Magie eines guten Essens / Tropfens - irgendwie bleibt alles Magie.

9. Welche prominente Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?
Kommt auf die Tageslaune an. Es gibt zu viele wirklich interessante Menschen.

10. Was war Ihr größter persönlicher Erfolg?
Der hat dann doch wieder mit Magie zu tun: Der erste Preis bei FISM in Comedy mit "Plebsbüttel Comedy" in Yokohama und der "creativity-award" nach dem Auftritt in Las Vegas (Danke fürs Vermitteln, Harold!). Und dann kommt im Dezember 2000 endlich mein erstes Solo auf die Bühne - da rede ich schon seit Jahren von. Jetzt ist es geschafft!

 

 


Sexy Magic von James Hodges

 
 


Sexy Magic von James Hodges