Dai Vernon
Theodor Annemann
Ludwig Döbler
Samuel Bellachini
Kalanag

Slydini
Harry Houdini

Johann Hofzinser
David Copperfield
Siegfried & Roy
Jean-Eugène Robert-Houdin

 

 

 

Englische Vernon-Biographie auf Magicdirectory.com

 

 


Der Kanadier Dai Vernon, mit bürgerlichem Namen David Frederick Winfield Verner, ist möglicherweise der einflußreichste Zauberer des 20Jhdts.

Er begann seine Karriere im NewYork der 20er Jahre und galt bald als geschicktester und raffiniertester Kartenzauberer der Welt. Kunststücke, die er weiterentwickelte, waren selbst für Fachleute nicht mehr zu durchschauen: so versagte selbst der großsprecherische Harry Houdini bei dem Versuch, eines der Kunststücke Dai Vernons zu erklären, obwohl Vernon ihm den Trick nicht weniger als achtmal vorführte. Vernon konnte seitdem den "Ehrentitel" "The man who fooled Houdini" (zu deutsch: der Mann, der Houdini an der Nase herumgeführt hat) tragen.

"Der Professor", wie er ebenfalls von vielen Magiern ehrfürchtig genannt wurde, besaß die besondere Gabe, relativ einfache Tricks zu waren Meisterwerken umzufunktionieren. Seinen wenigen handverlesenen Schülern brachte er diese im berühmten Magic Castle, der Academy of Magic Arts in Hollywood, systematisch bei. Dort im Magic Castle hatte er auch in den letzten Jahren seinen festen Stammplatz. Viele berühmte Magier- wie Doug Henning oder Ricky Jay - sind von Dai Vernon im Laufe seines Lebens. unterrichtet worden.

Und wir in der Zauberzentrale sind glücklich, diesen großen Meister, noch kurz vor seinem Tode im Jahr 1992 anläßlich eines Studioseminars zu Gast gehabt zu haben.

 

 

Dai Vernon

Dai Vernon ist unter Zauberern allgemein als "Der Professor" bekannt.

 

 


 


Sexy Magic von James Hodges

 
 


Sexy Magic von James Hodges